Der Diözesanverein des Sozialdienstes katholischer Frauen und Männer (SKFM) für das Bistum Speyer wurde am 20.08.1991 gegründet, um sich den Aufgaben des neuen Betreuungsrechts zu stellen. Der Geist des Betreuungsrechts, die persönliche Betreuung zum Wohl des Betroffenen, sollte in konkretes Handeln umgesetzt werden.

Dafür setzen sich beim SKFM sozial – caritativ engagierte Frauen und Männer gemeinsam ein.

Der SKFM Diözesanverein ist Träger des Betreuungsvereins für die Stadt Speyer, einer Geschäftsstelle in Homburg mit fünf hauptamtlichen Mitarbeitern und zwei ambulanter Einrichtungen für Betreutes Wohnen. Vorstand und Geschäftsführung beraten, begleiten und fördern die Arbeit der acht SKFM Betreuungsvereine im Bistum Speyer.

Schwerpunkt der neun Betreungsvereine ist die sogenannte Querschnittstätigkeit:

  • Beratung von Familienangehörigen, die eine Betreuung übernehmen oder übernommen haben, insbesondere in Sozialhilfefragen, Fragen zur Renten- und Pflegeversicherung oder zum Umgang mit den behinderten oder kranken Menschen.
  • Gewinnung ehrenamtlicher MitarbeiterInnen zur Führung von Betreuungen.
  • Begleitung, Beratung, Aus- und Fortbildung von ehrenamtlichen BetreuerInnen.
  • Informieren über die rechtliche Betreuung, über Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung.
  • Ferner führen die hauptamtlichen Mitarbeiter selbst Betreuungen, in den Fällen, in denen auf Grund der Schwierigkeit eine sozialarbeiterische oder sozialpädagogische Qualifikation erforderlich ist.

Finanzierung:

Die Arbeit der Betreuungsvereine (Erfüllung der Querschnittsaufgaben) wird zu je 40% vom Land Rheinland-Pfalz und den jeweiligen Kommunen (Landkreis oder Stadt) finanziert. 20% der Kosten deckt der Verein selbst im Wesentlichen durch Führung von Betreuungen.

Der SKFM Diözesanverein erhält Zuschüsse vom Bistum Speyer (Kirchensteuermittel).

Der Dachverband des SKFM

Der SKFM ist ein Verband der freien Wohlfahrtspflege. Er ist als Fachverband dem Caritas-Verband Speyer und dem Bundesverband SKM angegliedert.

Leitbild

Im Jahr 2010 hat sich der SKM ein Leitbild gegeben, das Grundlage für die verschiedenen Engagements des Bundesverbandes ist.

Auf Ortsebene haben die Betreuungsvereine im Bistum Speyer in einer eigenen Positionierung ihre Aufgaben und Leitlinien im Jahr 2009 formuliert.