(SKFM SÜW) Der Vereinsvorstand des SKFM-Betreuungsvereines für den Landkreis Südliche Weinstraße e.V. beging Ende November 2017 den Jahresabschluss mit einem gemeinsamen Vorstandsessen im neuen Restaurant im wunderschön restaurierten Bahnhof in Rohrbach (Landkreis SÜW).

 

Diese neue Tradition wurde im letzten Jahr eingeführt, um die gemeinsame Vorstandsarbeit in einem schönen Ambiente intensivieren zu können und die Jahresplanung des Vereins besser gemeinsam planen zu können. Das gemeinsame Essen wird von allen Vorstandsmitgliedern und deren Ehepartner selbst bezahlt und nicht durch den Verein.

Neben zahlreichen Veranstaltungen steht traditionsgemäß zu Beginn des neuen Jahres 2018 zunächst das "Neujahrskonzert für mehr Mitmenschlichkeit" mit dem Vokal-Ensemble "Alpha und Omega" unter der Leitung von Richter Ansgar Schreiner (Direktor des Amtsgerichtes Ludwigshafen) am Sonntag, den 21.01.2018 um 18.00 Uhr in der historischen Kapelle des St. Paulusstiftes in Herxheim an. Der Verein will gemeinsam mit dem Vokal-Ensemble "Alpha und Omega" ein gemeinsames Zeichen für ein von Solidarität getragenes gesellschaftliches Miteinander setzen. Im Anschluss an das Neujahrskonzert sind alle Gäste zu einem kostenlosen Umtrunk mit Imbiss eingeladen.

 

Bild (v.l.n.r.): Norbert Kuntz, Marianne Hofmann (Vereinsvorsitzende), Elke Masser, Luzia Gilb, Heinz Gilb (Ehrenvorsitzender), Hildegard Heiner (Vorstandsmitglied) und Ehemann Herr Heiner, Karl-Heinz Massser (stellvertretender Vereinsvorsitzender), Michael Neis (Diözesangeschäftsführer des SKFM-Diözesanvereinvereins für das Bistum Speyer e.V.), Maria Kuntz (Vorstandsmitglied) und Michael Falk (Vereinsgeschäftsführer) 

 

Alle weiteren Vereinstermine werden selbstverständlich rechtzeitig über Einladungsschreiben und über eine schriftliche Terminübersicht bekannt gegeben.

Der gesamte Vereinsvorstand wünscht allen Mitgliedern, allen ehrenamtlich Engagierten und allen Kooperationspartnern eines schöne Adventszeit, ein frohes und gesegnetets Weihnachtsfest sowie viel Glück, Gesundheit und alles erdenklich Gute für das neue Jahr 2018.     

(SKFM DV) Am 29. November fand zwischen 17 und 19:30 Uhr in der Stadthalle Speyer eine Infoveranstaltung zum Thema „Ehrenamt in Speyer“ statt.

Logo SKFM

(SKFM KL) In Zusammenarbeit mit der Senioren-Volkshochschule Kaiserslautern informierte der SKFM für die Stadt Kaiserslautern am 23.11.2017 in der Volkshochschule über Möglichkeiten der Vorsorge.

(SKFM GER) Dem „fremden Freund zum Geburtstag“ Unter diesem Thema stand am 27.11. der gemütliche Abend des SKFM Germersheim.

(SKFM SÜW) Der SKFM-Betreuungsverein für den Landkreis SÜW e.V. hat Mitte November 2017 einen Vortragsabend zum Thema "Rechtzeitig Vorsorge treffen ! Wer hilft mir, wenn ... ? Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung" für den Elisabethenverein in Rohrbach angeboten, der eine hohe Teilnehmerzahl zu verzeichnen hatte.

Die Kursteilnehmer mit Richter Henry Franck, Bürgermeisterin Monika Kabs und Behördenmitarbeiterin Elisabeth Thorn-Göckler

(SKFM DV) Im November 2017 führte der SKFM Diözesanverein in Kooperation mit der Betreuungsbehörde zu zweiten Mal einen Grundkurs für ehrenamtliche rechtliche Betreuer durch.

Infostand


(SKFM KL) Der SKFM für die Stadt Kaiserslautern nahm am 18.11.2017 mit einem Informationsstand für Ehrenamtliche am Caritas Ehrenamtstag in der Fruchthalle Kaiserslautern teil.

(SKFM SÜW) Die Betreuungsbehörde und die drei Betreuungsvereine des Landkreises Südliche Weinstraße (AWO, Lebenshilfe und SKFM) informierten Ende Oktober 2017 in der Kreisverwaltung SÜW gemeinsam zu dem wichtigen Thema "Hilfsmöglichkeiten für psychisch kranke Personen und für deren Angehörige".

Mitgliederversammlung SÜW

(SKFM SÜW) Der SKFM-Betreuungsverein für den Landkreis Südliche Weinstraße e.V. konnte in seiner ordentlichen Mitgliederversammlung am 23.10.2017 im St. Paulusstift in Herxheim gute Ergebnisse und neue Perspektiven präsentieren.

Logo Betreuungsvereine Kaiserslautern

(SKFM KL) Am 21.10.2017 und 28.10.2017 organisierte der SKFM für die Stadt Kaiserslautern in Kooperation mit der Betreuungsbehörde Kaiserslautern und den Betreuungsvereinen der AWO, des DRK und der Lebenshilfe gemeinsam den Kurs „Was Sie als gerichtlich bestellte Betreuer wissen sollten“.