EUTB - Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Beratungsstelle

Schlossstr. 26
66953 Pirmasens
Tel.: 0 63 31 - 1 44 59-00
Fax: 06331 - 1 44 59-25

 

Beraterin

 

Margit Weidner - EUTB

Margit Weidner
Sozialarbeiterin (B.A.)
Tel.: 0 63 31 - 1 44 59-13
Fax: 0 63 31 - 1 44 59-25
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Feste Sprechzeiten

Dienstags von 14:00 bis 17:00 Uhr und Donnerstags von 14:00 bis 17:00 Uhr

Auch außerhalb dieser Zeiten können individuelle Termine vereinbart werden.

 

Weitere Informationen


TEILHABE – was meint das eigentlich?


Nach einer Definition WHO aus dem Jahr 2001 bedeutet Teilhabe das „Einbezogensein in eine Lebenssituation“. Menschen mit Behinderung haben oftmals Schwierigkeiten, einbezogen zu werden. Und das bei Dingen, die Nichtbehinderten ganz selbstverständlich vorkommen. Teilhabe an kulturellen Angeboten oder an Erwerbstätigkeit beispielsweise. Das neue Bundesteilhabegesetz soll diese Ungleichheit soweit es geht auflösen. Um Menschen mit Behinderung oder von Behinderung bedrohten Menschen und/oder deren Angehörigen zu helfen, dieses neue Recht in Anspruch zu nehmen, wurde das Angebot der EUTB geschaffen.


Zu allen Fragen der Teilhabe können Sie sich kostenlos bei unserer EUTB-Stelle beraten lassen. Wir unterstützen Sie zum Beispiel bei folgenden Themen:
•    Im Vorfeld der Beantragung von Leistungen, wie bspw. einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation und der Zuständigkeit der Rehabilitationsträger
•    Die Beratung soll Ihnen helfen, dass Sie selbstbestimmt leben können
•    Zu all Ihren Fragen rund um das Thema Teilhabe


Die EUTB berät Sie unabhängig und auf „Augenhöhe“, damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können:
•    ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen
•    unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen, oder von Leistungserbringern
•    ergänzend zur Beratung anderer Stellen


Die Beratung in den EUTB-Stellen soll durch Betroffene für Betroffene erfolgen, das sogenannte Peer Counseling. Peers nennt man Personen aus einer Gruppe mit gleichen oder ähnlichen Erfahrungen. Sie können in einer vertrauensvollen Atmosphäre alle Themen offen mit Ihnen besprechen.


Gerne stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Rufen Sie an oder vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin. Im Bedarfsfalle ist auch eine aufsuchende Beratung bei Ihnen zuhause oder einem neutralen Ort möglich.

 

 

Trägerverein

Träger des Betreuungsvereins ist der SKFM-Betreuungsverein für die Südwestpfalz e.V.

 

Spendenkonto

IBAN

DE55 5425 0010 0003 0040 17

BIC

MALADE51SWP

 

Anregungen - Kritik - Beschwerden

Ihre Meinung und Ihre Erfahrungen sind uns wichtig. Teilen Sie uns mit, was Ihnen am SKFM Diözesanverein für das Bistum Speyer e.V. gefällt und wo wir etwas optimieren können.
Geschäftsführerin Wenke Scipio (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) steht Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung.
Als Formulierungshilfe können Sie gerne dieses Formular verwenden.